fbpx
Peter A. Zellermayer

Peter A. Zellermayer

Gründer Wiener VitalitätsManagement®

Wasser trinken beflügelt Deine Vitaltiät und Gesundheit

Trinken ist für uns lebenswichtig. Vor allem richtiges Trinken fällt vielen Menschen schwer. Genügend Wasser zu trinken ist für unsere Gesundheit essentiell, stärkt Körper und Geist.

Zu viel kann man nie trinken, doch trinkt man nie genug!

Gotthold Ephraim Lessing

Gehe kurz in Dich und reflektiere: Welchen Stellenwert hat trinken für Dich? Wie bewusst greifst Du zu den einzelnen Flüssigkeiten? Trinkst Du ausreichend? Kreuze spontan an, wie viel und was Du überwiegend am Tag zu Dir nimmst:

Wie viel?

0,5 – 1 Liter

1 – 2 Liter

> 2 Liter

 

Was?

frisches Wasser/Mineral

Früchte-Kräutertee

Süße Limonaden

Light-Getränke

Energydrinks

Kaffee

alkoholische Getränke

 

  1. Wenn Du wissen möchtest, welchen Einfluss Dein Trinkverhalten auf Deine Vitalität und Gesundheit hat, dann wirst Du in den nachfolgenden Zeilen vielleicht die ein- oder andere überraschende Information erhalten.

Durch die Ausscheidungen des Körpers (Atmen, Schwitzen, Urin, Stuhlgang, …) entschwinden rund 2,5 l Wasser täglich, sodass es zumindest annähernd diesen ‚Verlust’ wieder durch Flüssigkeitszufuhr auszugleichen gilt (gleichmäßig über den Tag). Passiert dies nicht, sind Funktionsstörungen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Erschöpfung, Verstopfung, erhöhter Blutdruck und Cholesterin, Gewichtszunahme, Haut- oder Gelenksprobleme die Folge.

Bedeutend ist jedoch nicht nur wie viel man trinkt, sondern auch WAS. Dazu möchte ich die gängigsten Getränke kurz ob Ihrer Wirkung im Vergleich zu Wasser näher betrachten:

  • Früchte-/Kräutertee wenig Zucker enthalten, guter Flüssigkeitslieferant

  • Süße Limonaden kein Durstlöscher, greifen durch Zucker und Säuregehalt Deine Zähne an, Risiko für Übergewicht (14 St. Würfelzucker pro ½ Liter!)

  • Light-Getränke künstlicher Süßstoff führt über einen erwarteten Zuckeranstieg des Körpers zu einem Mangelzustand, Hunger ist die Folge

  • Energydrinks 1 Dose entspricht einer Tasse Kaffee mit 8 Stk. Würfelzucker (wer trinkt so seinen Kaffee?), einer kurzen Hochphase durch den Kohlenhydrateschub folgt ein Leistungstief

  • Kaffe neueste Studien belegen, dass dieser bei guter Koffeinverträglichkeit unproblematisch ist

  • Alkoholische Getränke am Besten weglassen (0,5 l Bier pro Tag für Mann bzw. Hälfte für die Frau akzeptabel …)

Fazit: Wasser ist grundsätzlich jedem anderen Getränk vorzuziehen. Frisches Wasser stabilisiert und optimiert unsere geistige sowie körperliche Leistungsfähigkeit und führt zu mehr Gesundheit und Vitalität. Der menschliche Körper ist übrigens in der Lage, 10 l pro Tag ohne Probleme zu verarbeiten – ein zu viel daher kaum möglich! In Österreich sind wir in der glücklichen Lage, H2O zumeist in ausgezeichneter Qualität vorzufinden. Leitungswasser ist überdies kostengünstig und erspart Arbeit (einkaufen und schleppen) und Müll durch Verpackungsmaterial.

Vielleicht noch ein kurzes Experiment zum Abschluss: nimm ganz bewusst einen Schluck Wasser und spüre, wie frisch und kräftig sich dieser anfühlt, wie er in deiner Kehle und Speiseröhre hinunter rinnt und welch gute Empfindungen Du in Deinem Körper wahrnimmst.

Du hast die Wichtigkeit von Wasser für Dein Wohlbefinden erkannt und möchtest Deine Erkenntnisse nachhaltig in Dein Leben integrieren? Ja – TOLL! 

Zum Abschluss erhältst du noch 5 tolle Tipps mit denen Du sofort starten kannst.
 
  1.  Trinke ein Glas Wasser gleich am Morgen
  2. Nutze eine Handy App als Erinnerung
  3. Trinke aus deinem Wunschbehälter für einen besseren Überblick
  4. Trinke stilles Wasser in Raumtemperatur
  5. Mache Dir etwas Obst ins Wasser für mehr Abwechslung

Teile gerne diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on print
Share on email